Logo Damen 1. FC Burk

Spielbericht der Damen

2. Spieltag (Kreisliga, Saison 2017/2018):
1. FC Burk   –   SC Oberreichenbach 2 : 5  (0:2)

Zum ersten Heimspiel der Saison empfing der 1. FC Burk den Aufsteiger aus Oberreichenbach, der in der Vorwoche bereits ein Zeichen mit einem klaren 4:0-Heimerfolg gegen Offenhausen setzte.

Pünktlich zum Spielbeginn zeigte sich die Sonne über dem Burker Seetalstadion, leider konnten die Burker Mädels nicht so strahlen und gerieten bereits nach acht Minuten in Rückstand: Nach einem Ballverlust in Burks Hintermannschaft wurde Torjägerin Nadja Noghreh bedient, die erst noch eine Abwehrspielerin ausspielte und dann überlegt einschob. Wiederum dieselbe Spielerin war es, die einen berechtigten Foulelfmeter eiskalt verwandelte (28.). So stand es nach einer halben Stunde bereits 0:2, was gleichzeitig auch den Pausenstand bedeutete.

In der Halbzeitansprache fand Saskia Fischer wohl die richtigen Worte, kam der 1. FC Burk doch zunächst stärker als in Halbzeit eins aus der Kabine. Allerdings wurden teilweise sehr gute Chancen ausgelassen. Anders beim SCO: Nach einem Konter erzielte Noghreh ihren dritten Treffer in diesem Spiel und setzte sich damit gleichzeitig an die Spitze der Torjägerliste der Kreisliga Erlangen/Pegnitzgrund (63.). Es dauerte zehn Minuten, bis die Heimelf endlich zum verdienten Anschlusstreffer kam: Julia Rose ließ der Torfrau keine Chance (73.) und netzte ähnlich stark auch drei Minuten später eiskalt zum 2:3 ein. Allen Bemühungen zum Trotz wollte der Ausgleich nicht fallen. In der 86. Minute erstickte Annalena Todt schließlich alle Burker Ausgleichshoffnungen im Keim und vollstreckte zum 2:4. Den Schlusspunkt setzte Sophia Heilscher, die die sehr gute Leistung ihres Teams mit dem sehenswertesten Treffer an diesem Tag krönte (88.).

In diesem Spiel war einfach nicht mehr drin für die Burkerinnen. Einerseits war es das eigene planlose Spiel nach vorne und die mangelnde Chancenverwertung in Halbzeit zwei, die einem Punktgewinn an diesem Tag im Weg stand. Andererseits hatte man es auch mit einem sehr starken Gegner zu tun, dessen Leistung durch Effektivität und Konsequenz zum Erfolg führte.

Natascha Späth


Tore:   0:1 Nadja Noghreh (8.), 0:2 Nadja Noghreh (28., Foulelfmeter), 0:3 Nadja Noghreh (63.), 1:3 Julia Rose (73.), 2:3 Julia Rose (76.), 2:4 Annalena Todt (86.), 2:5 Sophia Heilscher (88.)

1. FC Burk:   J. Späth – Pelch, Fischer, Wolff, Kupfer, Dziumbla, Loukas, Nehmer, Barthelmann, J. Sauer, Rose; Schamel, Schmidt, Meyer