Logo Damen 1. FC Burk

Spielbericht der Damen

14. Spieltag (Kreisliga, Saison 2017/2018):
1. FC Burk   –   SV Schwaig 2 : 1  (0:1)
Knapper Heimerfolg

Am ersten Frühlingswochenende diesen Jahres empfingen die Burker Damen bei bestem Wetter am Sonntagmorgen die Gäste vom SV Schwaig.

Das Spiel gestaltete sich anfangs noch offen mit wenigen Torgelegenheiten auf beiden Seiten. Viele Ballverluste und Abspielfehler beider Teams ließen keine Gefahr für das jeweils gegnerische Tor aufkommen. Nach einer Viertelstunde nahmen die Gastgeberinnen das Heft immer mehr in die Hand und erspielten sich auch einige Gelegenheiten. Die beste hatte Julia Rose, die eine Leipold-Flanke nur knapp verpasste (22.). Auch Annika Hänsch hätte nach einer Ecke die Führung für ihre Farben erzielen können, ihr Kopfball landete aber knapp über dem Querbalken. So waren es die Gäste, die nach 34 Minuten mit ihrem ersten gefährlichen Schuss auf das Burker Gehäuse die Führung erzielen konnten. Beinahe hätte der SV auch noch das 0:2 erzielt: Nach einem fatalen Ballverlust in Burks Hintermannschaft parierte Jennifer Späth glänzend im Eins-gegen-Eins und verhinderte somit den höheren Rückstand kurz vor der Pause (41.).

Nach der Pause erhöhten die Burkerinnen den Druck, ohne zunächst gefährlich zu werden. Die Aufsteigerinnen vom SV Schwaig beschränkten ihr Spiel nun mehr auf Verteidigung und weite Bälle auf die schnellen Ausbahnspielerinnen. Die erste gute Gelegenheit hatte Sina Dziumbla, bei deren Schuss sich die Gäste-Torhüterin auszeichnen konnte. Auch Annika Hänsch und Laura Schmidt verpassten jeweils knapp. Als Saskia Fischer sich durchtankte, konnte sie kurz vor der Strafraumgrenze nur durch ein Foulspiel gestoppt werden. Den fälligen Freistoß verwandelte die Spielertrainerin sehenswert ins Tordreieck (70.). So war endlich der erlösende Ausgleich gefallen und sechs Minuten vor dem Ende der Partie gelang dem 1. FC Burk der "Lucky-Punch". Nachdem die Gäste-Abwehr nicht entscheidend gegen Natascha Späth klären konnte, brachte diese den Ball in die Mitte auf Julia Rose, die die Flanke in ein Tor ummünzen konnte (84.). Eine brenzlige Situation mussten die Burkerinnen dann noch überstehen. Aber auch hier hatte die Burker Torfrau etwas dagegen und verhinderte den späten Ausgleich durch die Schwaiger Spielmacherin. Somit bleibt ein glücklicher aber keinesfalls unverdienter Sieg für den 1. FC Burk, der aufgrund der Schützenhilfe der SpVgg Hüttenbach-Simmelsdorf nach dem 14. Spieltag auf dem zweiten Tabellenplatz steht.

Natascha Späth


Tore:   0:1 (34.), 1:1 Saskia Fischer (70.), 2:1 Julia Rose (84.)

1. FC Burk:   J. Späth – Fischer, Hänsch, Kupfer, Wolff, Dziumbla, Loukas, N. Späth, Kästl, Leipold; Rose (20.), Pelch (35.), Schamel (46.), Schmidt (46.)