Logo Damen 1. FC Burk

Spielbericht der Damen

20. Spieltag (Kreisliga, Saison 2017/2018):
SV Langensendelbach   –   1. FC Burk 3 : 2  (2:0)

Eine bittere Niederlage musste der 1. FC Burk am vergangenen Samstag beim Tabellen-Primus einstecken, war man doch über die gesamte Spielzeit die spielbestimmende Mannschaft.

Von Beginn an wurde der bereits aufgestiegene Tabellenerste in der eigenen Hälfte eingeschnürt und die Abwehrreihe sehr früh im Aufbauspiel gestört. Nach zwei Minuten konnte Natascha Späth einen Querpass in Langensendelbachs Hintermannschaft abfangen und zog von der Strafraumkante ab. Wie schon in den vergangenen Spielen war das Glück nicht auf Burks Seite und so landete der Schuss am Pfosten. Der Nachschuss von Julia Rose verfehlte das Gehäuse dann deutlich. Immer wieder kam der 1. FC Burk zum Abschluss, jedoch war es Martina Nögel, die für ihre Farben traf. Der erste Angriff des Kreisliga-Meisters vom SVL wurde zur Ecke geklärt, die Nögel gekonnte direkt verwandelte (23.). Doch auch der Treffer gab wenig Aufschwung im Angriffsspiel der Heimmannschaft. Alexandra Loukas hatte danach die große Chance auf den Ausgleich: Nach einem Freistoß von Saskia Fischer legte sie sich den Ball an der herauseilenden Torfrau vorbei, ihr Schuss konnte aber von einer aufmerksamen Verteidigerin noch vor der Torlinie geklärt werden (27.). Auch Sina Dziumbla und Natascha Späth kamen in der Folge zum Abschluss, doch auch hier konnte Landensendelbachs Torfrau parieren. In der 33. Minute dann der erneute Nackenschlag für den FC: Martina Nögel fasste sich aus gut 25 Metern ein Herz und drosch das Leder sehenswert in den Winkel. Doch auch der 1. FC Burk hätte noch vor der Pause verkürzen können, jedoch landete auch ein Schuss von Alexandra Loukas wieder nur am Pfosten (40.).

Trotz Dominanz musste der 1. FC Burk eine bittere Niederlage beim Tabellen-Primus einstecken

Nach dem Pausentee ein ähnliches Bild beider Mannschaften, Burk agierte während Langensendelbach ihr Spiel nun auf Konter beschränkte. Hier waren vor allem lange Bälle über Nögel auf die schnelle Müller ein beliebtes Mittel. Auch Burker Seite wurden wieder teilweise gute Gelegenheiten ausgelassen oder zu hektisch abgeschlossen. So dauerte es bis zur 59. Minute, ehe Julia Rose zum 2:1-Anschluss traf. Jedoch konnte Janin Müller ein paar Minuten später nahezu ungehindert einen Konter der Heimelf mit einem Fernschuss abschließen und stellte somit den alten Abstand wieder her (67.). Doch auch jetzt steckten die Gäste nicht auf und versuchten nochmal alles nach vorne zu werfen, was nun aber aufgrund schwindender Kräfte und der gut stehenden Abwehr des SVL immer schwieriger wurde. Dazu fehlte die nötige Konsequenz oder das Quäntchen Glück im Abschluss. Nach einem Eckball kurz vor dem Ende der Partie konnte Selina Pelch jedoch noch einmal auf 3:2 verkürzen, ehe Julia Rose mit der letzten Aktion die Riesenchance auf den Ausgleich ausließ (90.+3).

So bleibt am Ende eine bittere Niederlage der Gäste aber eine sehenswerte Partie für alle Zuschauer, die auch fußballerisch auf ihre Kosten gekommen sein sollten. Der 1. FC Burk gratuliert dem SV Langensendelbach an dieser Stelle noch einmal zur Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga.

Natascha Späth


Tore:   1:0 Martina Nögel (23.), 2:0 Martina Nögel (33.), 2:1 Julia Rose (59.), 3:1 Janin Müller (67.), 3:2 Natascha Späth (88.)

1. FC Burk:   J. Späth – Fischer, Pelch, Schmidt, Wolff, Loukas, Nehmer, Dziumbla, Leipold, N. Späth, Rose; S. Sauer, Schamel